Hagiotherapie

Ich selber habe mich immer wieder mit den Schriften und Texten von Ivancic auseinandergesetzt und werde hier auch die einzelnen Bücher näher betrachten.

Die Gebete um Heilung, die Meditationen zur Vaterbeziehung und vor allem der Kreuzweg waren mir schon oft konkrete Hilfe.

Wie bei allen meditativen Gebeten und Techniken ist hier eine klare Abgrenzung zur östlichen Meditation sehr wichtig, die leider bei manchen Stellen, die Hagiotherapie anbieten vermischt werden.

Bei Ivancic sind diese Grenzen sehr klar und er schreibt in seinem Buch: Abba, lieber Vater auf S. 12:

Deswegen geht die christliche Meditation nicht – wie zum Beispiel die östliche, transzendentale und die Zenmeditaion – in komplizierte Bereiche der Psyche, das Unter – und Unbewusstsein im Menschen, um das Dasein, den Sinn, den Grund und die Kraft zum Leben zu erspüren. So werden die Fragen nach dem Sein und dem Sinn nämlich nicht beantwortet. Wenn wir etwa aus einem Sumpf einen lebendigen Strom machen wollen, dann besteht die Lösung nicht darin, dass wir das Wasser untersuchen und analysieren und reinigen, sondern man muss nur wieder die Verbindung zur Quelle herstellen. Aus ihr kommt neues Wasser, und so verschwindet der Schmutz wie von selbst. Während verschiedene Meditationsarten die dunklen Bereiche der Seele durchforschen, reißt die christliche Meditation nur den Vorhang um die Seele herunter und lässt Licht in sie hinein, damit sie hell und heil wird.

 

Zum Thema hagiotherapie (ivancic) habe ich denn nun einmal mein wiki befragt:

Tomislav Ivančić gilt als Begründer der sogenannten „Hagiotherapie“ (griechisch: „Hagios“ Heilige „Therapeia“ Heilung), eines vor allem im Kontext der von ihm gegründeten Gemeinschaft MiR (moltiva irijec, in Österreich „Wort und Gebet“) angewendeten Seelsorgekonzeptes, welches in den Bereich der „therapeutischen Seelsorge“ einzuordnen ist.[1]Die Gemeinschaft MiR ist eine katholischen Vereinigung von Laien, deren Ziele die geistliche Hilfestellung für Menschen in Konflikt- und Krisensituationen sowie Evangelisation sind.[2] Theologisch steht sie im Kontext der katholisch-charismatischen Evangelisationsbewegung. [3]

Grundlage der Hagiotherapie sei das Bemühen, geistliche und moralische Leiden zu heilen. Sie versteht sich als philosophisch-theologisches Theorie- und Praxismodell unter Zugrundelegung einer Dreieinheit aus Körper, Psyche und Geist. Ivancic sieht in der geistlichen eine entscheidende Ebene, da sich viele ursächlichen Störungen in diesem Bereich letztlich als Symptom in Körper und Seele manifestieren würde. Er spricht daher von „symptomatischen geistlichen Krankheiten“ wie Gewissenbissen, Ängsten und traumatischenZuständen, die sich als Verwundungen von Leib und Psyche äußern.[1]

Ivancic entwickelte Schulungsprogramme, mit denen sogenannte „geistliche“ Traumata wie Ängste, Bedrückung, Sinnlosigkeit, Aggressivität usw. geheilt werden sollen. Diese werden in sogenannten Zentren geistlicher Hilfe durchgeführt, bei denen die Kursleiter eine spezielle theologische Schulung erhalten haben. [3] Er geht davon aus, dass jede Krankheit, körperlicher oder seelischer Natur häufig eine geistliche Dimension hat und dass die Heilung des menschlichen Geistes eine Schlüsselfunktion zur Heilung des ganzen Menschen zukomme. Geistliche Gesundheit manifestiere sich seiner Meinung nach an einer von ihm negativ konnotierten Aggressivität. In der sogenannten Eirene-Therapie gehe es um das Ziel einer Versöhnung und die Befreiung von sämtlichen Aggressionen.[4]

Unter Einbeziehung des Geistlichen würden seiner Meinung nach die größten Heilungschancen erzielt, da man sich „nicht nur die Kräfte des menschlichen Geistes zunutze macht, sondern auch die Kräfte des Geistes Gottes“. Der Mensch würde mit seinem Geist die Transzendenz berühren und „überlebt sich selbst, auch wenn er das Leben verliert“. Zu erreichen sei dieser Zustand mit Hilfe der Gnade, konkret durch Gebete, Sakramentenempfang, Buße und kirchliche Verkündigung.[1]

soweit Wikipedia zum Thema.

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Name and email are required. Your email address will not be published.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>