Innere Achtsamkeit

Begriffserklärung | Texte | nach oben

Zur Begriffsklärung

Ich musste mir erst einmal wieder die Manualtexte hergoogeln, um nochmal in Erinnerung zu rufen, was nun Achtsamkeit im Sinne der DBT (Linehan) genau heisst.

Es ist für mich relativ klar, dass dieses erste, und laut Linehan grundlegende Modul, das Problem ist, wenn es darum geht, diese Therapieform aus christlicher Sicht zu betrachtet.

Gerade in diesem Modul sind sehr viele Elemente aus dem ZEN Buddhismus.

Nun, als Katholikin ist es nicht wirklich notwendig, mir irgendwelche “Techniken” auszuleihen aus anderen religionen, bietet doch meine eigene eine Fülle von Möglichkeiten.

Und vor allem, und das ist für mich der Wesentliche Unterschied – es geht dabei nicht immer so sehr um mich.

Ein Stück “Achtsamkeit” ist wichtig, und ich werde im Laufe der Zeit auch darauf eingehen, aber dennoch ist es ein sehr großer Unterschied zwischen der Achtsamkeit des “auf sich selber konzentrieren” und dem “sich beschenken lassens”.

So wird also dieses ganze “DBT” Projekt schon dort, wo eigentlich die Grundlage ist durcheinander gebracht.

Die Grundlage auf dem Weg der Inneren Heilung ist klar Jesus Christus. Das DU. Keine irgendeine innere Mitte, sondern ein DU.

Das ist ein wesentlicher Unterschied.

Wenn ich im katholischen Glauben nach etwas suche, das in irgendeiner Form der Achtsamkeit nahe kommt, dann ist es vielleicht die Kontemplation.

Lese ich dann aber Schriften von den Kirchenvätern und Kirchenlehren, insbesondere auch der Hl. Teresa von Avila, eine grosse Lehrerin der Kontemplation- dann komme ich schnell an meine Grenzen.

Und ich spüre, dass Kontemplation eher ein Ziel, als eine Grundlage ist.

Es ist mir trotzdem wichtig, diese Grundlagen und Grundbegriffe hier zu betrachten, um dann wirklich eine neue Form und Herangehensweise zu entwickeln.

Da halte ich es mit Paulus, der schon sagte “Das Gute behaltet”.

Und Achtsamkeit an sich, ist ja nicht Schlechtes, im Gegenteil.

Achtsam sein, hat auch viel zu tun mit Aufmerksam sein.

Nur heisst das für mich im christlichen Kontext erst einmal etwas, das nach aussen gerichtet ist und kein Kreisen um mich selber.

Begriffserklärung | Texte | nach oben

Texte

Hinterlasse eine Antwort

Name and email are required. Your email address will not be published.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>